43 Flugzeuge

Briten-Ferien sorgten für Ansturm am Flughafen

Salzburg
18.02.2024 07:00
Der Samstag war der stärkste Reisetag am Flughafen mit mehr als 30.000 Passagieren.

Nicht nur in Salzburg enden heute die Semesterferien, sondern auch in Großbritannien und Irland. Alleine 43 Flieger von den britischen Inseln machten den Samstag zum stärksten Reisetag des gesamten Jahres am Salzburger Flughafen. Mehr als 30.000 Passagiere fertigten die fast 600 Mitarbeiter am Airport ohne größere Pannen ab.

Dabei half auch Annamaria Kracsica fleißig mit, die an den Wochenenden im Winter am Check-in aushilfsweise arbeitet. Da dominiert bei den Fluggästen meist noch Ferienstimmung – allerdings nicht immer. „Die Touristen sind hauptsächlich sehr freundlich“, erzählt die 21-Jährige. „Wir sind allerdings auch die erste Anlaufstelle für die, die es selbst versemmelt haben und dann einen Schuldigen suchen, wenn das Gepäck zu schwer ist, oder sie den Flug verpasst haben.“

Das sei aber die Ausnahme. Kracsica macht den Job am Wochenende gerne und kann sich auch vorstellen über den März hinaus am Flughafen zu bleiben: „Die Kollegen hier sind sehr freundlich.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele