16.05.2012 15:28 |

Aufgewärmte Affäre

Sean Penn und Petra Nemcova wieder ein Paar

Im Februar 2008 hatten die beiden es schon einmal miteinander versucht, jetzt hat sich das damalige elektrisierende Liebesprickeln zwischen den beiden offenbar erneut eingestellt: Hollywood-Star Sean Penn und Model-Beauty Petra Nemcova sollen wieder ein Paar sein.

Augenzeugen berichteten dem "UsMagazine", den 51-jährigen Film-Haudegen und die schöne 32-jährige Tschechin am 10. Mai während der Party zum 52. Geburtstag von U2-Frontman Bono beim "Händchenhalten" ertappt zu haben. Und natürlich hätten die beiden die Feier auch gemeinsam verlassen.

Erst im April hatte die Beauty eingestanden, dass sie die Verlobung mit dem britischen Schauspieler Jamie Belman gelöst habe. Ein Insider: "Gleich nach der Trennung hat Petra begonnen, sich mit Sean zu treffen."

Penn trennte sich im Juni 2011 von seiner letzten offiziellen Freundin Scarlett Johansson. Zuvor war er mit der Schauspielerin Robin Wright verheiratet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.