Einstiger Erfolgscoach

Philipp Semlic kehrt auf die Trainerbank zurück!

Fußball National
11.12.2023 10:48

Philipp Semlic, der einstige Erfolgstrainer von Lafnitz, ist zurück in Österreichs zweiter Liga. Wie die „Krone“ erfuhr, wird der 40-Jährige Trainer von St. Pölten.

Beim Hearing der verbliebenen Kandidaten setzte sich Semlic durch, konnte sich am besten verkaufen. Demnach war der Steirer nicht der Wunschkandidat des Tabellenvierten der Zweiten Liga: Ronald Brunmayr (Co-Trainer von Oliver Glasner bei Eintracht-Frankfurt) und Ferdinand Feldhofer (zuletzt bei Rapid gescheitert) sagten postwendend ab.

Vertrag erhält Semlic in Niederösterreichs Landeshauptstadt bis Sommer 2025. Mit der Weisung: Aufstieg kommende Saison! (Meister-)Druck gibt es auch von Kooperationsklub Wolfsburg, die ihre Talente freilich bestens ausbilden wollen. Derzeit spielt allerdings keiner vom VfL in St. Pölten.

Nach dem Aus von Stephan Helm und Emanuel Pogatetz übernahm Geschäftsführer Sport Jan Schlaudraff höchstpersönlich. Nun wandert der 40-jährige Deutsche wieder in die Geschäftsstelle.

Erstmals spannend wird es für Semlic an der Seitenlinie am 4. Februar. Da steht die Cup-Auswärts-Partie in Hütteldorf gegen Rapid am Programm. Die Liga startet am 23. Just gegen Lafnitz …

Hannes Steiner
Hannes Steiner
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele