Fr, 17. August 2018

Schmied-Vorstoß

22.04.2012 14:14

Gleiche Gehälter für Unterstufen-Lehrer geplant

Lehrer an der AHS-Unterstufe und der Hauptschule bzw. Neuen Mittelschule (NMS) sollen künftig die gleichen Einstiegsgehälter bekommen, erklärte ein Sprecher von Unterrichtsministerin Claudia Schmied am Sonntag. Immerhin gebe es an der AHS-Unterstufe und der NMS, die bis 2018/19 flächendeckend die Hauptschulen ersetzen soll, idente Bildungsziele und fast denselben Lehrplan. Auch für die AHS-Oberstufe und die berufsbildenden höheren Schulen (BHS) soll es demnach gleiche Einstiegsgehälter geben.

Derzeit verdienen Landeslehrer (u.a. Volks-, Haupt- und Sonderschule), die an den Pädagogischen Hochschulen ausgebildet werden, rund 15 Prozent weniger als die Bundeslehrer mit ihrem Uni-Abschluss (AHS; berufsbildende mittlere und höhere Schulen, BMHS).

Künftig sollen die Lehrer der Sekundarstufe 1 (AHS-Unterstufe, NMS und Hauptschule) und der Sekundarstufe 2 (AHS, BHS) nicht nur gleich viel verdienen, sie sollen auch nicht mehr nach Stunden, sondern nach Funktion bezahlt werden. Bisher mussten Lehrer in Schularbeitsfächern etwas weniger unterrichten als Kollegen mit Fächern wie etwa Geografie oder Turnen. Dabei sind die Regelungen auch noch je nach Schultyp unterschiedlich. Künftig sollen nun Lehrer in Schularbeitsfächern nicht mehr weniger arbeiten, sondern mehr Geld bekommen. "So wird die Verhandlungsposition höchstwahrscheinlich aussehen", hieß es aus Schmieds Büro.

Die Verhandlungen des Regierungsteams - bestehend aus Schmied, Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Finanzministerin Maria Fekter - mit der Lehrergewerkschaft sollen im Mai stattfinden. Bei einer Klausur soll so lange verhandelt werden, bis eine Einigung steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.