Weintrinker als Gäste

Martini als Wirtschaftsfaktor immer wichtiger

Burgenland
08.11.2023 11:00

Die Tage der offenen Kellertüren rund um den burgenländischen Landesfeiertag sind mittlerweile für Winzer, aber auch Gastromonen und Zimmervermieter nicht mehr wegzudenken.

Was als Idee in Frauenkirchen und Gols begann, hat sich vor allem im Bezirk Neusiedl am See, aber mittlerweile auch schon fast im ganzen Burgenland durchgesetzt: Rund um den Landesfeiertag, sprich Martini, öffnen die Winzer ihre Keller für Weinliebhaber. Der Kunde bezahlt einen Fixbetrag und kann dafür in den teilnehmenden Weinkellern kosten, so viel er möchte. In den meisten Gemeinden ist im Fixbetrag auch ein Gutschein integriert, mit dem am Sonntag dann noch eingekauft werden kann.

Von Jahr zu Jahr hat das Martiniloben mehr Freunde gewonnen. Etliche Gemeinden haben ihre Tage der offenen Kellertüren schon gestartet, viele sind am kommenden Wochenende dabei, manche auch noch eine oder zwei Wochenenden danach.

Illmitz und Podersdorf am See hatten bereits einen Martini-Durchlauf. Aus beiden Gemeinden hört man nur positive Meldungen.

„Alle Zimmer waren belegt, Vermieter und Winzer sind mehr als zufrieden. Wir freuen uns schon auf Wochenende Nummer Zwei, das im Normalfall das Stärkere ist“, erklärt Rene Lentsch vom Podersdorf Tourismus.

Ähnliche Worte kommen auch von Gerhard Haider aus Illmitz. Hier wird seit 1990 Martinigelobt. Heuer sind 34 Winzer mit von der Partie und sperren für Gäste auf. „So viele wie bisher noch nie“, freut sich Haider. Am ersten Wochenende waren 1550 zahlende Besucher in der Nationalparkgemeinde mit dem Gläschen unterwegs. Die meisten davon sind schon am Freitag angereist.

„Das ist mittlerweile ein Wirtschaftsfaktor, den man nicht außer Acht lassen darf. Denn diese Gäste übernachten zweimal und gehen auch in unsere Lokale essen. Gerade am Ende der Saison ist das sowohl für die Winzer als auch für die Zimmervermieter und die Gastronomie ganz wichtig.“ Auch hier erwartet man, dass das zweite Wochenende das stärkere werden wird.

Und Gols? Immerhin die größte Weinbaugemeinde, in der mehr als 60 Weinkeller aufsperren? Hier bereitet man sich gerade auf sein Martiniwochenende vor. Auch hier sind alle Zimmer belegt. „Wir freuen uns auf unsere Gäste und ein großartiges Wochenende mit ihnen “, heißt es von dort.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
6° / 15°
stark bewölkt
2° / 14°
bedeckt
6° / 15°
bedeckt
6° / 15°
stark bewölkt
3° / 15°
bedeckt



Kostenlose Spiele