Auch mit Drohnen

250 Feuerwehrleute suchten nach abgängiger Frau

Oberösterreich
28.09.2023 07:30

Seit Dienstagabend suchten 250 Feuerwehrleute, vier Drohnenpiloten und 19 Suchhunde nach einer abgängigen 79-Jährigen, die aus dem Pflegeheim in Hörsching (Oberösterreich) verschwunden war. Die Suche blieb vorerst erfolglos, musste in der Nacht kurz unterbrochen werden. Am Mittwoch fand sie ein halbwegs glimpfliches Ende.

Die 79-Jährige verschwand am Dienstagabend aus dem Pflegeheim in Hörsching. Nach negativen Fahndungen im Nahbereich des Altenheims bzw. den Wohnadressen der Angehörigen wurde eine Großfahndung eingeleitet, bei der sieben Feuerwehren, 19 Polizeistreifen, Drohnen, Suchhunde und ein Hubschrauber im Einsatz standen.

Hinweis brachte Erfolg
Nach einer kurzen Unterbrechung in der Nacht wurde die Suche am Mittwoch fortgesetzt. Gegen 14 Uhr langte der Hinweis ein, dass die 79-Jährige in den Vormittagsstunden im Bereich der Gemeinde Oftering gesehen worden sei, wonach die Fahndung auch dorthin ausgeweitet wurde.

Halbwegs glimpfliches Ende
Kurz nach 16 Uhr wurde die Seniorin von einer Polizeistreife in Marchtrenk, rund drei Kilometer von der letzten Sichtung entfernt, verletzt auf einem Feldweg liegend gefunden. Sie wurde in das Klinikum Wels-Grieskirchen gebracht.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele