Wut in Saalfelden

Die erste heiße Spur zum Fohlen-Diebstahl

Salzburg
08.09.2023 09:30

Wer hat das Fohlen geklaut? Diese Frage stellen sich die Saalfeldener, nachdem unbekannte Diebe ein 150-Kilogramm-Kunstwerk aus Bronze gestohlen haben. Ein Zeuge hat der Polizei jetzt eine heiße Spur geliefert.

Verdächtig! Ein weißer Lieferwagen stand am 28. August beim Bronze-Fohlen. Zwei Männer haben sich offensichtlich das Kunstwerk angeschaut. Diese Beobachtung hat jetzt ein Zeuge der Polizei gemeldet. Waren es die Fohlen-Diebe? Denn: Zwischen dem 29. und 31. August, also einen Tag nach der verdächtigen Beobachtung, ist die 150 Kilogramm schwere und 130 Zentimeter hohe Skulptur verschwunden. Übrig blieb nur mehr der Sockel mit den vier Füßen: „Als hätte jemand hier mit der Flex gearbeitet“, meint der „Krone“-Fotograf. Die Saalfeldener schäumen über den Diebstahl eines ihrer Wahrzeichen, die der dortigen „Rösslbrücke“ im Saalfeldener Ortsteil Uttenhofen ihren Namen gab. Das Fohlen stehe dort schon immerhin mehr als 60 Jahre, kann sich so mancher Bürger zurückerinnern.

Übrig sind nur mehr Reste der Fohlen-Beine (Bild: Hölzl Roland)
Übrig sind nur mehr Reste der Fohlen-Beine

Sogar das Bundeskriminalamt hat sich mittlerweile eingeschalten: Der Diebstahl des Bronze-Fohlens ist samt einem Bild in die aktuelle Kulturgutfahndung aufgenommen worden.

Während die Ermittlungen laufen, unterstreicht Bürgermeister Erich Rohrmoser die Bedeutung des Denkmals: „Das Bronze-Fohlen hat einen großen sentimentalen Wert für die Saalfeldener. “ Und seine Ehefrau hat schon eine Idee, erzählt Rohrmoser: „Wenn es nicht mehr auftaucht, will sie eine Crowdfunding-Aktion starten. Damit die Stadt wieder ihr Fohlen zurückbekommt.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele