Sa, 21. Juli 2018

Ab nach Australien

22.12.2011 11:18

"Momo" Radost Bokel zieht ins RTL-Dschungelcamp

"Momo" im Dschungelcamp: Schauspielerin Radost Bokel, die mit elf Jahren in der Verfilmung von Michael Endes Roman zum größten Kinderstar Deutschlands wurde, zieht ab 13. Jänner für die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" in den australischen Dschungel. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

"Momo" machte den Lockenkopf mit den braunen Kulleraugen 1986 zum Star. Für die Titelrolle im Kinderfilm bekam Radost Bokel einen Bambi, drehte zwei Jahre später an der Seite von Oscar-Preisträger Ben Kingsley und Andie MacDowell den TV-Film "Das Geheimnis der Sahara". Doch der Erfolg war nicht von Dauer, plötzlich wurde es still um die Schauspielerin.

Je älter Bokel wurde, desto weniger wurde sie engagiert. In einem Interview sagte sie einmal: "Viele Leute denken, Schauspieler seien schwerreich. Das ist natürlich nicht der Fall." Also versuchte Bokel ihr Glück mit der Musik, konnte aber auch in diesem Business nicht Fuß fassen. Vor drei Jahren bekamen die heute 36-Jährige und Ehemann Tyler Woods Sohn Tyler. Seitdem ist die Aktrice vor allem Mutter.

Vielleicht hilft das Dschungelcamp dem einstigen Star ja, ihr TV-Comeback zu starten...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.