Yoga & Meditation

Warum jeder Yoga machen sollte – außer Ziegen

Wer Yoga macht, ist körperlich und geistig fit, tut was für seine Gesundheit und findet vor allem zu sich und seiner Mitte. So lautet häufig die Beschreibung vieler Menschen, die Yoga praktizieren und davon schwärmen. Dabei gibt es unzählige Yoga-Arten: Ashtanga, Bikram, Hatha oder Yin-Yoga, um nur einige zu nennen. Und jetzt boomen auch noch Ziegen- oder Hundewelpen-Yoga.

„Ziegen-Yoga kann ich nicht wirklich empfehlen“, sagt Knut Rakus, Yoga-Lehrer und Inhaber des Feelgood-Studios in Wien. „Eigentlich ist es ein reiner Marketing-Gag. Die Tiere haben nicht wirklich was davon und die Menschen auch nicht. Es reicht vollkommen, wenn man alleine auf seiner Matte sitzt und zu sich selbst findet“, so der Experte. Doch wie findet man zu sich selbst, wie gelingt es zu meditieren, ohne mental die alltägliche To-Do-Liste abzuarbeiten? Und vor allem wie findet man bei der großen Auswahl an Angeboten die richtige Yoga-Art, gerade als Anfängerin oder Anfänger? Das alles erklärt der Gast im Gesundheitsmagazin mit Moderatorin Raphaela Scharf.

 krone.at
krone.at
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele