Baba, Frankfurt

Paukenschlag! ÖFB-Teamstar wechselt zur AS Roma

Fußball International
28.06.2023 23:15

Fußball-Österreich darf sich über ein weiteres Aushängeschild in Italien freuen: Neben Marko Arnautovic, Stefan Posch oder Flavius Daniliuc bei den Herren gibt es mit Laura Feiersinger auch aufseiten der Damen wieder eine Legionärin bei einem Italo-Topklub! Die 30-jährige Salzburgerin wechselt nach 12 Jahren in Deutschland zur AS Roma … 

Dort verpasst sie nur hauchdünn eine langjährige Mitspielerin aus dem Nationalteam von Österreich - die Steirerin Carina Wenninger hatte die abgelaufene Spielzeit in Rom verbracht, zuletzt aber ihre Karriere beendet. Die Roma wurde - noch mit Wenninger - zuletzt Serie-A-Champion und scheiterte in der Champions League erst im Viertelfinale am späteren Titelgewinner FC Barcelona.

Feiersinger, Tochter des früheren Austria-Salzburg-Stars Wolfgang, hatte sich 2010 bereits mit 17 Jahren nach Deutschland aufgemacht, wo sie für den Herforder SV, Bayern München, den SC Sand und den 1. FFC Frankfurt bzw. Eintracht Frankfurt in der Bundesliga in 213 Partien auflief.

Für das österreichische Nationalteam absolvierte sie bisher 105 Länderspiele, in denen sie 19 Volltreffer erzielte.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele