20.06.2023 19:00

KRONE.TV-NEWS-SHOW

Messerattacke im AMS Lienz ++ Einbruch mit Auto

Bange Momente heute Vormittag beim Arbeitsmarktservice (AMS) in Lienz in Osttirol. Ein 40-Jähriger Österreicher soll eine Mitarbeiterin des AMS in ihrem Büro mit einem Messer bedroht haben. Und: Heute Morgen hat ein ausgebranntes Auto im Donauzentrum in Wien für Aufsehen gesorgt. Das Auto dürfte in das Wiener Donauzentrum gelenkt worden sein, um dort gegen 3 Uhr Früh einen Juwelier zu berauben. Das sind unter anderem die Themen bei den krone.tv-News am Freitag, den 09. Juni, mit Jürgen Winterleitner.

Ein 40-jähriger Mann hat heute eine Mitarbeiterin des Arbeitsmarktservice (AMS) in Lienz bedroht. Beim Polizeieinsatz erlitt ein Beamter eine Stichverletzung. Der Täter wurde durch einen Schuss eines weiteren Beamten verletzt.

Und: Am Dienstag um 3.15 Uhr ist laut Polizei ein Einbruch in ein Juweliergeschäft im Donauzentrum in Wien-Donaustadt verübt worden. Dabei wurde ein gestohlenes Auto als Rammbock benutzt und Wertgegenstände gestohlen. Der Pkw wurde daraufhin vor der Auslage des Geschäfts angezündet. Die Feuerwehr hat den Brand gelöscht. Die Täter sind noch auf der Flucht.

Das und mehr sind die Themen in der heutigen krone.tv News-Show mit Moderator Jürgen Winterleitner.

Die gesamte krone.tv News-Show sehen Sie im Video oben.
„Krone News am Abend“ sehen Sie werktags um 17.45 Uhr auf krone.tv.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele