Verjüngte Bürgerliste

Schiester als „Zeichen für Salzburg von morgen“

Salzburg
20.06.2023 17:26
Die Bürgerliste will mit der Bau-Stadträtin als Kandidatin für die Bürgermeister-Wahl 2024 ihre Verjüngung vollenden.

Wie für die Grünen im Land war die Landtagwahl auch für die Bürgerliste in der Stadt sehr bitter. Mit 12,2 Prozent landete sie hinter ÖVP, KPÖ Plus, FPÖ und SPÖ nur mehr auf Platz fünf. Nun richtet sich auch bei der grünen Liste schon alles auf die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl im März 2024 aus.

„Seit der Landtagswahl ist in der Stadt ein bisschen eine Aufregung hineingekommen“, sagt Klubchefin Ingeborg Haller. Im November gab es mit dem Wechsel von Martina Berthold ins Land und dem Aufstieg von Anna Schiester zur Stadträtin den zweiten Führungswechsel innerhalb weniger Jahre.

Nun will die seit mehr als 45 Jahren im Gemeinderat vertretene Bürgerliste ihre Stadträtin für die Wahl verstärkt in die Öffentlichkeit bringen. „Mir fehlen die großen Visionen für Salzburg. Es geht immer nur im Klein-Klein dahin“, sagt Schiester. Punkten will sie mit Politik für die Stadtbewohner, jung wie alt.

„Salzburg ist wunderschön. Und gleichzeitig ist die Stadt noch lange nicht da, wo sie sein könnte“, meint die Stadträtin. Vor dem zu erwartenden Fünfkampf bei der Wahl ist ihr nicht bange. „Ich sehe uns sehr breit aufgestellt“, sagt Schiester und nennt die Bereiche Wohnen, Soziales, Umwelt und Kultur.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg



Kostenlose Spiele