Schrecken hat Ende

Supermarktbesetzer verlässt nach 10 Tagen Unimarkt

Oberösterreich
13.06.2023 10:00

Ex-Franchisenehmer und FPÖ-Lokalpolitiker Peter Hametner, der seit dem 1. Juni „seinen“ Supermarkt in Leonding nicht verlassen hatte, brach am Samstag nun doch seine Zelte beziehungsweise sein Feldbett ab. 

Eine skurille Geschichte kam am Wochenende zu einem Ende: Ein Ex-Franchisenehmer wollte seine Kündigung nicht akzeptieren, nun gab er doch klein bei. Damit folgte er der Entscheidung des Linzer Landesgerichts, das seiner einstweiligen Verfügung nicht stattgegeben hat. Genießen konnte er die beiden Nächte seither in den eigenen vier Wänden trotzdem nicht - zu sehr nagt der kommende Rechtsstreit an der inneren Ruhe. Ungeklärt sind für Hametner weiterhin die Besitzverhältnisse von Waren und Gegenständen im Geschäft, sowie die Anstellung der Angestellten. Er möchte weiterkämpfen - den Kündigungsvertrag will er nicht unterschreiben. Weitere rechtliche Schritte werden vorbereitet.

So kam es zu der Extremsituation
 Schon seit einiger Zeit hatten Hametner und die Unimarkt-Geschäftsführung unter Chef Andreas Haider um eine einvernehmliche Vertragsauflösung gerungen, einigen konnte man sich aber nicht. Am 1. Juni war dann für das Unternehmen endgültig Schluss mit der Bereitschaft zu verhandeln: Ein Team wurde nach Leonding entsandt, um die Schlösser auszutauschen, die Kassen zu übernehmen und eine Inventur durchzuführen. Seitdem hauste der Unternehmer in einem Hinterzimmer des Supermarkts.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele