Kühbauer-Paukenschlag

Verpokert: Don Didi vom LASK eiskalt abserviert

Fußball National
07.06.2023 06:40

Als Didi Kühbauer am Montagabend im Tennis-Kurzurlaub in Italien einen Anruf von LASK-Sportchef Radovan Vujanovic auf seinem Handy vorfand, musste er schon ahnen, worum es sich drehen würde. Der Burgenländer wurde zu einem Gespräch in die Raffeisen-Arena nach Linz beordert, wo ihm Vujanovic sein Ende als Trainer des LASK mitteilte.

Ein Erdbeben in einer Szene, die nicht gerade zart besaitet ist und in der Erfolg die oberste Prämisse darstellt. Kühbauer nahm die überraschende Entlassung emotionslos hin - keine Rede von verbalen Eruptionen, wie sie unlängst vom gefeuerten Bayern-CEO Oliver Kahn kolportiert worden sind.

(Bild: GEPA pictures)

So rätselhaft die tatsächlichen Gründe für das Out nach einem fetten Punkteschnitt von 1,73 und Platz drei inklusive Europa-Quali auch sein mögen - wer in den letzten Wochen in Gesprächen mit der schwarz-weißen Chefetage genau hinhörte, den konnte die abrupte Trennung nicht mehr sonderlich verblüffen.

Nein zu Kühbauers Transfer-Forderung
Kühbauer, der schon in Hütteldorf die Quantität des Kaders in Europacup-Zeiten deutlich kritisierte, soll auch von Vujanovic eine multiple Transfer-Offensive gefordert haben. Bei der sogar die gut betuchten Linzer stöhnten: Njet! Und: Ausgerechnet beim 1:1 des LASK bei Rapid am 21. Mai verfestigte sich die Meinung in den Köpfen der schwarz-weißen Granden, dass sie mit Kühbauer nicht mehr weitermachen wollten.

Zu harmlos, zu wenig aggressiv, zu wenig Speed. Dabei bastelte „Don Didi“ aus einem Trümmerhaufen ein Team, das bis auf wenige Ausnahmen ansehnlichen Kick bot. Nicht genug für den Anspruch der Linzer, die sich schon in dieser Saison auf Augenhöhe mit Sturm sahen.

Thomas Sageder (Bild: Harald Dostal)
Thomas Sageder

Der Nachfolger ist ein ziemlich unbeschriebenes Blatt: Zum Trainingsstart am 23. Juni wird Thomas Sageder vorgestellt - Ex-Assistent von Oliver Glasner, Co-Trainer bei Liefering und mit Stationen in Ried und bei BW Linz. Sagen darf der Neue noch nichts. Die Message Control der Linzer übertrifft schon die von RB Salzburg.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele