Kirchler legt fest:

„Führungsspieler müssen auch einige dabei sein“

Vorarlberg
06.06.2023 09:25

Am Montag war es so weit: Altach-Geschäftsführer Christoph Längle begrüßte mit Roland Kirchler den neuen Sportdirektor der Vorarlberger im Rheindorf. Viel Zeit zum Einarbeiten hat der „Neue“ aber nicht - zu viele Baustellen warten beim „Weiterhin-Bundesligisten“, der dem Abstieg erst in der vorletzten Runde entronnen war.

Fünf Trainer und vier Sportdirektoren sind in den letzten vier Jahren in Altach „am Werk“ gewesen. Mit teilweise ganz unterschiedlichen Ausrichtungen. „Ich habe den Kader analysiert, das ist jetzt ein echter Fleckerlteppich“, meinte Roland Kirchler bei seiner Antrittspressekonferenz als Sportdirektor in Altach, „das muss sich klar ändern. Wir brauchen Kontinuität, um die Zukunft des Klubs positiver zu gestalten, als dies zuletzt der Fall war.“ Gut Ding braucht aber Weile. Das weiß auch Kirchler. „Wir müssen in jeder Transferperiode genau überlegen, wen wir dazu holen werden.“ Schnellschüsse sind nicht gefragt. Vier bis fünf Spieler in jeder Transferperiode sollen dazu kommen und der Mannschaft ein Gesicht verleihen. „Führungsspieler müssen auch einige dabei sein“, legt sich der Tiroler fest.

Angekommen: Roland Kirchler. (Bild: GEPA pictures)
Angekommen: Roland Kirchler.

Standfest ein Thema
Einen Schnellschuss wird es trotzdem geben. Der Nachfolger von Trainer Klaus Schmidt soll noch in dieser Woche gefunden werden. “Wir dürfen keine Zeit verlieren. Aufgrund des spät entschiedenen Klassenerhalts sind wir schon spät dran„, meinte der 52-Jährige. Einer der Ansprechpartner ist Schmidts Co-Trainer Joachim Standfest. Zudem stehen weitere fünf Trainer auf Kirchlers “Shortlist", die in den kommenden Tagen einer genauen Analyse unterzogen werden soll. Und dann wird entschieden, wer zum Trainingsbeginn am 26. Juni die Spieler begrüßen darf.

Auch Altachs Geschäftsführer Christoph Längle (r.) freut sich das Roli Kirchler jetzt da ist. Und will ihn tatkräftig unterstützen... (Bild: GEPA pictures)
Auch Altachs Geschäftsführer Christoph Längle (r.) freut sich das Roli Kirchler jetzt da ist. Und will ihn tatkräftig unterstützen...

Längle mischt mit
Geschäftsführer Christoph Längle wird sich in Sachen Vertragsabschlüsse in die sportlichen Belange einbringen. “Die Spieler-Auswahl treffen natürlich die Sportverantwortlichen." 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
14° / 23°
heiter
14° / 27°
heiter
16° / 26°
heiter
15° / 26°
heiter



Kostenlose Spiele