Beförderung verzögert

Ex-Magenta-Chef Bierwirth verlässt Erste Group

Wirtschaft
05.06.2023 10:49

Erste-Group-Manager Andreas Bierwirth kehrt der Bank den Rücken. Der ehemalige Magenta-Chef, der 2022 zu dem Geldhaus gestoßen war und dem Plan nach zum Vorstandsmitglied aufsteigen hätten sollen, wird das Unternehmen ab dem Sommer verlassen. Verzögerungen bei der Beförderung dürften ein Mitgrund sein.

Wie Bierwirth auf der Plattform „LinkedIn“ schrieb, sei ein für die Vorstandsfunktion notwendiger Fit & Proper Test für September anberaumt gewesen, die Aufnahme in den Vorstand wäre bei Bestehen des Tests am 1. Oktober erfolgt. „Etwas länger als anfangs von allen geplant, aber die aktuellen Bankenpleiten haben großes Verständnis in mir geschaffen, dass ein ganzes Bilanzjahr als Mindesterfahrung zur Berufung in den Vorstand notwendig geworden ist“, so der Manager. In diesem Kontext sei ihm klar geworden, „dass allfällige künftige Erweiterungen meiner Verantwortungsbereiche auch nur in einem weitaus behutsameren Tempo vorgenommen werden könnten, als ursprünglich von einigen Seiten und auch von mir erhofft“.

Wie die „Presse“ zuletzt berichtete, hätte Bierwirth den Eignungstest schon früher ablegen sollen, womit sich die Pläne der Bank verzögerten. Laut „Kurier“ hat der Manager perspektivisch die Position des Vorstandsvorsitzenden angepeilt. Ihm sei unter anderem durch die regulatorischen Hürden bewusst geworden, dass es in absehbarer Zeit keine Chance gebe, zum CEO der Bank bestellt zu werden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele