Eklat am Flughafen

Stuhl gegen Final-Schiri: Roma-Fans rasten aus

Fußball International
02.06.2023 10:25

Der englische Schiedsrichter Anthony Taylor ist bei der Abreise nach dem Europa-League-Finale in Budapest am Flughafen von Roma-Fans massiv bedrängt worden. Während Polizisten den Schiedsrichter in einen sicheren Bereich begleiteten, flogen auch eine Wasserflasche sowie ein Stuhl in seine Richtung. „Flughafen-Hölle für Taylor“, titelte unter anderem die britische „Daily Mail“.

„Wir sind entsetzt über die ungerechtfertigten und verabscheuungswürdigen Beschimpfungen, die gegen Anthony und seine Familie gerichtet wurden“, teilte die Profi-Schiedsrichter-Vereinigung der englischen Premier League am Donnerstagabend mit.

Taylor von Mourinho beschimpft
Taylor war nach dem Sieg des FC Sevilla im Elfmeterschießen gegen die AS Roma insbesondere von Roma-Trainer José Mourinho beschimpft worden.

(Bild: AP)

Der Portugiese hatte den Referee in der Tiefgarage der Budapester Puskas Arena abgepasst und dessen Leistung als „Schande“ bezeichnet. Mourinho droht eine Strafe durch die UEFA.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele