Video aus der Kabine

Passagier öffnet während Landung den Notausgang

Ausland
26.05.2023 12:22

Dramatischer Vorfall in Südkorea: Ein Passagier eines Asiana-Airlines-Flugs hat beim Landeanflug auf die Millionenstadt Daegu einen Notausgang des Flugzeugs geöffnet. Wie die Fluggesellschaft mitteilte, befand sich die Maschine vom Typ Airbus A321-200 am Freitag mit knapp 200 Passagieren auf einem Inlandsflug, als sich der Vorfall ereignete.

Asiana Airlines erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, als das Flugzeug vor der Landung noch etwa 200 Meter über der Erde gewesen sei, habe ein nahe dem Notausgang sitzender Passagier die Tür manuell geöffnet. Dies habe bei einigen Passagieren zu Atemproblemen geführt, mehrere von ihnen seien nach der Landung ins Krankenhaus gebracht worden.

Zu ernsteren Verletzungen habe der Zwischenfall aber nicht geführt, hieß es weiter. Der Mann, der den Notausgang geöffnet hatte, sei zur Befragung zur Polizei gebracht worden.

Neun Fluggäste mussten ins Spital
Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, es habe neun Krankenhauseinweisungen gegeben. Sie veröffentlichte ein kurzes Video des Vorfalls. Darin ist zu sehen, wie ein starker Luftzug durch die offene Flugzeugtür dringt und einigen Passagieren die Haare zersaust. Einige von ihnen schreien überrascht auf.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele