Angreifen & Mitreden

Innovatives Kunsthaus von und für Kinder gemacht

Niederösterreich
19.05.2023 06:08

Einzigartiges Projekt in St. Pölten: Im KinderKunstLabor gestaltet der Nachwuchs selbst die neue Kunstinstitution und auch deren künstlerische Produktionen tatkräftig mit. Die ersten Details wurden jetzt präsentiert.

Die Welt gehört in Kinderhände, sang einst Herbert Grönemeyer eine Hymne auf den Nachwuchs. In St. Pölten wird den Sprösslingen ein ganzes Gebäude gewidmet: Im KinderKunstLabor werden ab 2024 Kunstproduktionen mit und für Kinder gemeinsam mit Künstlern entwickelt.

Zitat Icon

Der Traum vom KinderKunstLabor wird Realität! Damit setzen wir europaweit einen Meilenstein in der Kulturlandschaft.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Co-Kreieren in der Kunstideenwerkstatt
„Kinderbeiräte“ waren von Beginn an in Gestaltungs- und Entscheidungsprozesse des „einmaligen Kunsthauses für Kinder, das europaweit seinesgleichen sucht“, wie Bürgermeister Matthias Stadler betont, eingebunden. „Es ist toll, Teil von etwas ganz Großem zu sein“, freut sich etwa der elfjährige Arin.

Bedürfnisse der jungen Generation
„Das KinderKunstLabor bietet Kunstvermittlung, die die Kreativität anregt – zum Angreifen, Mitgestalten, Lernen und Verstehen“, freut sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Bildung durch Kunst lautet das Motto. So werden künftig auf 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche – mit zwei Werkstatträumen, Kinderbibliothek und Kletterbereich – Kinder selbst schöpferisch tätig sein. Im direkten Dialog mit Künstlern kann sich der Nachwuchs mit kritischen Themen auseinandersetzen.

Zitat Icon

Ich habe immer schon von so einem Haus geträumt. Hier können künftig neue Ideen und Energien durch Kunst entstehen.

Mona Jas, künstlerische Leiterin des KinderKunstLabor

„Das KinderKunstLabor fördert den Zusammenhalt und bietet einen Ort für neues Denken“, setzt die künstlerische Leiterin Mona Jas auf „ästhetische Differenzerfahrung“, die sie anlässlich der Programmpräsentation in Form von Seifenblasen demonstrierte.

Internationale Künstler zu Gast
Einen Vorgeschmack gibt es mit Workshops und Werken von international renommierten Künstlern wie Christine und Irene Hohenbüchler (deren von Kindern inspirierte höhlenartige Skulptur „Co:Co“ neben anderen Installationen den Altoonapark zieren wird), Laure Prouvost und Ulrike Müller ab 13. September. Ab Mitte 2024 geht das KinderKunstLabor mit seinem künstlerischen Programm und zwei Ausstellungen jährlich in den „Vollbetrieb“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele