16.10.2011 12:14 |

"Krone"-Aufruf

Steinhof-Gründe: Offener Brief an Forstamt

Nachdem die Bagger scheinbar unaufhaltsam im Ostteil des Otto-Wagner-Spitals zu graben begonnen haben (Bild), wird der Ruf nach einem sofortigen Bau- und Planungsstopp rund um die Steinhof-Gründe immer lauter. In einem offenen Brief an das Forstamt protestiert die Bürgerinitiative nun gegen die Zerstörung der Baumbestände.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Fassunglos sind die Bürger über die Umstände, dass auf dem Otto-Wagner-Areal am Steinhof alte Baumbestände zerstört werden, "um einigen wenigen betuchten Bewohnern der Stadt ein Wohngefühl inmitten eines Kultur- und Naturjuwels zu ermöglichen". In einem offenen Brief fordert die Initiative Steinhof zu einer Stellungnahme des Forstamtes hinsichtlich dieses Missstandes auf.

"Es ist bereits genug zerstört worden in dieser Stadt, die sich weltweit ihrer Natur- und Kulturgüter rühmt und doch so schamlos diese Reichtümer aller Österreicher aus monetären und politischen Gründen verkauft, privatisiert und damit den Bürgern entreißt", heißt es weiter.

"Wie die stürmischen Wogen der Empörung in den letzten Wochen beweisen, wollen die Menschen dieses Landes keine Zerstörung", schreibt die Initiative Steinhof und ruft die MA49 zu einer Erklärung auf. Ein interessantes Detail am Rande: Das Forstamt lädt am 22. Oktober zur Aktion "Mehr Wald für Wien", bei der viele Familien Tausende Bäume und Sträucher pflanzen, um "Wien noch grüner zu machen". Da drängt sich einem die Frage auf, wer hier wen "pflanzt".

Wer die Bürgerinitiative unterstützen will, findet aktuelle Informationen und Unterschriftenlisten unter steinhof-erhalten.at.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)