Bahnhof unter Wasser

Verärgerte Pendler holten sich wieder nasse Füße

Niederösterreich
19.04.2023 06:04

Nicht schlecht staunten Dienstagfrüh gegen 6 Uhr die Pendler am Bahnhof in Gramatneusiedl, Bezirk Bruck an der Leitha in Niederösterreich: Die Station stand wegen starken Regens und einer Baustelle unter Wasser. Wieder einmal. ÖBB-Kunden sind verärgert.

„Krone“-Leserin Andrea E. ärgert sich: „Das war jetzt schon das zweite Mal binnen ein paar Tagen! Als Pendlerin hat man es wirklich nicht leicht.“ Auch bei der Hotline sei sie nicht durchgekommen. In weiser Voraussicht hatte sie diesmal aber Müllsäcke dabei und hat es halbwegs trocken Fußes in den Zug geschafft.

Das Problem: Weil der Öffi-Knotenpunkt gerade großflächig umgebaut wird, gibt es keine andere Möglichkeit, außer durch die Unterführung, zu den Bahnsteigen zu gelangen.

(Bild: zVg)
(Bild: zVg)
Nur Müllsäcke über den Schuhen hielten die Füße trocken. (Bild: zVg)
Nur Müllsäcke über den Schuhen hielten die Füße trocken.

„Kombi aus Baustelle und Regenmengen“
Bei den ÖBB ist das Problem bereits bekannt: „Eine unglückliche Kombi aus Baustelle und Regenmengen. Wir sind dabei, das Problem zu beheben und zu lösen. Es ist auch eine Pumpe im Einsatz, um zukünftige Oberflächenwasser abzupumpen. Leider war diese vorübergehend nicht in Betrieb, wodurch sich wieder etwas Wasser angesammelt hat.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele