Schwarzarbeit?

Fassadenreiniger am Sinti-Platz gibt Rätsel auf

Oberösterreich
05.04.2023 06:00

Bei Besuchen des fahrendes Volkes am Durchreiseplatz an der B1 in Pichling fiel schon immer jede Menge Müll an - doch noch nie waren - wie berichtet - so viele Kanister darunter wie jetzt. Täglich holt die Linz AG unzählige davon ab, um sie zu entsorgen. Stellt sich die Frage, was mit der Flüssigkeit darin passiert.

Beinahe jedes Mal, wenn Gruppierungen des fahrenden Volkes sich für mehrere Wochen am Durchreiseplatz an der B 1 in Pichling aufhalten, kommt es zu extremer Vermüllung und Vandalenakten. Während Letztere dieses Mal zum Glück bisher ausblieben, bestätigt ein Blick auf die Sträucher und Wiesen am Areal eindeutig, dass der Abfall leider wieder nicht den Weg in Mülltonnen oder -säcke findet. Was allerdings aktuell verwundert, ist die große Anzahl an Kanistern, welche die Durchreisenden am Platz horten.

Täglich sammeln sich rund 30 Kanister am Areal an, die von der Linz AG abgeholt werden. (Bild: Dostal Harald)
Täglich sammeln sich rund 30 Kanister am Areal an, die von der Linz AG abgeholt werden.

Wofür wird der Reiniger benötigt?
Laut Insidern soll die Linz AG täglich 30 und mehr davon zur Entsorgung abholen. Ein „Service“, welches die Sinti und Roma - wie berichtet - immer wieder genießen dürfen. Platz-Eigentümer Linz AG entsorgt nämlich den anfallenden Müll, und nach der Abreise der Besucher wird eine Komplettreinigung des Areals gemacht. Laut Untersuchungen soll es sich bei der Flüssigkeit in den Kanistern um Fassadenreiniger handeln. Doch wofür wird er verwendet? In Linz wurden noch keine Schwarzarbeiter beim Fassadenreinigen erwischt, und auch in Asten oder St. Florian sind keine Fälle bekannt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele