Falschgeld-Trick

Telefonbetrüger nahmen Frau ihre Ersparnisse ab

Tirol
27.01.2023 20:02

Mit der Behauptung, in ihrer Bank sei Falschgeld aufgetaucht, brachten bislang unbekannte Betrüger eine 83-Jährige dazu, drei Sparbücher aufzulösen und das Geld einem Komplizen auszuhändigen. Der Schaden ist groß. 

Eine 83-jährige Österreicherin erhielt am Donnerstag mehrere Anrufe, in denen ihr ein Mann mitteilte, dass bei ihrer Bank Falschgeld aufgetaucht sei und sie deshalb all ihr Geld abheben solle. Später werde ein Mitarbeiter das Geld bei ihr zu Hause holen.

Drei Sparbücher aufgelöst
Dieser Aufforderung kam die Frau nach, löste drei Sparbücher auf und nahm das Bargeld mit nach Hause. Bei einem weiteren Anruf vereinbarte der unbekannte Anrufer mit der Frau ein Codewort, welcher der Mitarbeiter bei der Übergabe nennen werde. 

Tatsächlich holte ein Mann, den die Frau nicht näher beschreiben konnte, das Bargeld in der Höhe eines mittleren fünfstelligen Eurobetrags ab.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele