Peinlicher Fehler

Linzer Uniklinik wurde in Job-Anzeige umgetauft

Oberösterreich
28.01.2023 08:00

Ausgerechnet auf der Plattform der Hochschülerschaft der JKU passierte ein peinlicher Fehler, der seit einem Monat keinem auffällt. Der Namenspatron der Linzer Uniklinik wurde einfach umgetauft.

Josef, oder doch Johannes Kepler? Wer ist nun der Namensgeber der Linzer Uniklinik? Ausgerechnet auf der Internetseite der Hochschülerschaft der JKU prangt seit einem Monat eine Jobanzeige, bei der man sich für eine Sitzwache in der „Josef Kepler Universitätsklinik“ bewerben kann. Geschaltet am 29. Dezember des Vorjahres von der Firma Curawel, die für die Rekrutierung und Einteilung dieser medizinischen Hilfskräfte, die etwa demenzkranken Patienten zur Seite stehen und diese überwachen sollen, zuständig ist.

Seit einem Monat im Internet
Aufgefallen ist der peinliche Fehler seit einem Monat niemandem. Die „Krone“ schaute sicherheitshalber nach, ob es eventuell einen berühmten Josef Kepler gibt, der als Namenspatron in Frage käme. Aber selbst die Internetsuchmaschine Google fragt nach, ob man nicht „Johannes Kepler“, den berühmten Astronomen, meine, der auch als Johann oder Ioannes, aber nie als Josef bezeichnet wurde. Ansonsten spuckt die Suchmaschine nur einen bereits verstorbenen Fotografen Josef Kepler aus Wien aus.

Da man bei der neuen Digitaluni in Linz mit dem aktuellen Kürzel IDSA schon einen neuen Namen sucht, findet sich vielleicht auf diese Weise eine Lösung – denn Jobs werden auch hier sicher viele ausgeschrieben werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele