Forschungsinstitut

Startschuss für eine Medizin-Revolution in Wien

Wien
27.01.2023 15:41

In Wien entsteht ein neues Forschungsinstitut, das Heilung für die großen Krankheiten der Menschheit verspricht. Namensgeber ist der prominente österreichische Nobelpreisträger Eric Kandel.

Jeder kranke Mensch benötigt zur Genesung eine für ihn maßgeschneiderte Therapie. Das ist die zentrale Erkenntnis der Präzisionsmedizin, einer neuen Fachrichtung, die unser Gesundheitswesen in den nächsten Jahrzehnten revolutionieren wird.

Dafür fließen bis Ende 2026 genau 90 Millionen Euro in ein neues Institut für 200 Forscher, das am Areal der MedUni Wien entsteht. Namensgeber ist Nobelpreisträger Eric Kandel, 93-jähriger Forscher und gebürtiger Wiener. Einst von den Nazis vertrieben, legte der Psychiater und Neurowissenschafter Kandel in den USA eine schillernde Karriere unter anderem im Bereich der Hirnforschung hin.

Anlässlich des Baustarts des geplanten Zentrums für Präzisionsmedizin reiste er mit Ehefrau Denise an, um seinen Handabdruck in einer Betonplatte zu hinterlassen. Unter den Gästen: Bürgermeister Michael Ludwig, Rektor Markus Müller (MedUni Wien), Gesundheitsminister Martin Polaschek und Eva Dichand, Vorsitzende des Universitätsrates. In der Sonntags-„Krone“ erscheint ein großes Interview mit Kandel, der an mehreren amerikanischen Hochschulen geforscht und gelehrt hat. 2000 erhielt der Wissenschafter zusammen mit Arvid Carlsson und Paul Greengard den Medizin-Nobelpreis.

 Wien Krone
Wien Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele