Volle Breitseite

Das sitzt! Agüero lässt „Ibra“ ins Leere sausen

Fußball International
27.01.2023 15:46

Das sitzt ganz ordentlich! Sergio Agüero lässt den selbst ernannten „Fußballgott“ Zlatan Ibrahimovic ins Leere sausen. Dass „Ibra“ sich über das schlechte Verhalten der argentinischen WM-Fußballer beschwerte, bringt Agüero offenbar ziemlich auf die Palme.

Schlechtes Benehmen der WM-Helden Argentiniens, wie es Zlatan suggeriert hatte? „Du bist die am wenigsten geeignete Person, um über schlechtes Benehmen zu sprechen. Du hast dich in deiner Karriere auch schlecht benommen“, schoss der Argentinier auf seinem Twitch-Kanal scharf. Erster Punktesieg für Agüero.

Sorgen um Schweden?
Zum wirklich argumentativen K.o. setzte der Ex-Barca- und ManCity-Kicker aber in einer anderen Causa an. Ibrahimovic hatte vor der WM erklärt, dass Messi zwar der Größte aller Zeiten sei, „aber der Rest (der argentinischen Nationalmannschaft, Anm.) wird nie etwas gewinnen“. Auch das wollte Agüero, der zwar nicht aktiv spielte, aber trotzdem als Teil des argentinischen WM-Kaders galt, nicht auf sich sitzen lassen. „Es schmerzt dich, dass Messi der Beste ist und Argentinien die WM gewonnen hat? Du solltest dir lieber Sorgen um dein eigenes Land (Schweden, Anm.) machen“, so Agüero: „Das war nicht einmal bei der WM dabei.“

Von Pep aussortiert
Und wenn er schon so schön in Fahrt war, setzte er auch gleich zum verbalen Gnadenstoß an. „Es hat schon einen Grund, warum Pep dich einst verkaufen wollte.“ Puh! Fast ein Tierschlag. Hintergrund: Als Barca-Trainer hatte Guardiola den Barca-Spieler Ibrahimovic aussortiert. Die beiden gelten seither nicht eben als Busenfreunde. Agüero genoss Guardiola ebenfalls als Cheftrainer. Bei Manchester City. Dort allerdings sortierte ihn Guardiola nach vier Jahren auch aus.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele