von „Krone“ & Caritas

„Christkindlbrief“: Tausende Wünsche werden wahr

Ombudsfrau
23.12.2022 06:00

Heuer wurden im Rahmen der Christkindlbrief-Aktion von Caritas und „Krone“ so viele Wünsche erfüllt wie noch nie. Ein schöner Erfolg für Initiative zugunsten von Kindern und Erwachsenen in Caritas-Einrichtungen in ganz Österreich.

Dank Ihrer Hilfsbereitschaft, liebe Leserinnen und Leser, wurden heuer bei der Christkindlbrief-Aktion rund 13.500 Weihnachtswünsche erfüllt - so viele wie noch nie. Ein Team von Freiwilligen der Caritas hat innerhalb kürzester Zeit alle Wunschbriefe aus Obdachloseneinrichtungen, Pflegeheimen, Mutter-Kind-Häusern, Lerncafés und Einrichtungen für Menschen mit Handicap an alle helfenden Christkindln verschickt.

Rund 13.500 Weihnachtswünsche wurden heuer erfüllt. (Bild: Horst Einöder/Flashpictures)
Rund 13.500 Weihnachtswünsche wurden heuer erfüllt.

Große Freude über Weihnachtspackerln
In den vergangenen Wochen wurden dann viele Geschenke gekauft, Packerln gemacht und versendet, damit diese rechtzeitig zu Weihnachten Kindern und Erwachsenen in Einrichtungen der Caritas in ganz Österreich Freude bereiten. Und dass sie das tun, sieht man etwa im Lerncafé Linz Bürgerstraße. Im Namen aller Beschenkten sagen wir Ihnen: Herzlichen Dank!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele