Drama vor Weihnachten

18-Jährige schlitterte im Innviertel in den Tod

Oberösterreich
17.12.2022 15:46

Eine Woche vor Weihnachten ereignete sich in Friedburg-Lengau in Oberösterreich eine Tragödie: Ein erst 18 Jahre altes Mädchen schlitterte mit dem Auto in den Gegenverkehr und in den Tod.

Es war kurz vor 14.30 Uhr, als der Wagen der jungen Frau aus Anthering (Salzburg-Umgebung) auf der Baier-Landesstraße in einer langgezogenen Rechtskurve auf der Schneefahrbahn ins Schleudern geriet. Der Pkw, der Richtung Lochen unterwegs war, drehte sich mit der Beifahrertür in Richtung Gegenverkehr.

Jede Hilfe kam zu spät
Der entgegenkommende Lenker, ein 39-jähriger Einheimischer aus Lochen, konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern. Sein Wagen rammte die Beifahrerseite des schleudernden Pkw und drückte sie ein.

Ein massives Aufgebot von Rot-Kreuz-Helfern mit Notarzt und Helikopter, dazu drei Feuerwehren und Polizei stand im Einsatz. Doch für die 18-Jährige, die noch vor Ort reanimiert wurde, kam jede Hilfe zu spät. Der Unfallgegner kam schwer verletzt ins Spital.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele