Am Turracher See

Fahrzeug nach gewonnener Eiswette eingebrochen

Kärnten
12.12.2022 15:02

Bei der alljährlichen Eiswette am Turracher See wagt sich immer ein Mutiger auf den gefrorenen See und testet, ob das Eis hält. Für ein Amphibienfahrzeug wurde der gelungene Test heuer zur Falle.

Heuer wagte sich Militärpfarrer Emmanuel Longin über den See und konnte die 200 Meter vom Jägerwirt-Bootssteg bis zur Halbinsel sicher überqueren. Nach der gewonnenen Eiswette machte sich das Fahrzeug gleich daran, eine Spur über das Eis zu ziehen. Doch dann der Schrecken: Das Eis hatte zwar den unerschrockenen Tester gehalten, aber das Amphibienfahrzeug war dann doch zu schwer und brach ein. Zum Glück konnte der Lenker schnell unverletzt mit einer Schleifkorbtrage von der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Ebene Reichenau gerettet werden. Auch das Fahrzeug selbst wurde wenig später geborgen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele