Ofenauer Tunnel

Pole kracht mit Reisebus in Stau-Ende

Salzburg
11.12.2022 18:00

Das Ende des Staus auf der Autobahn hat ein 46-jähriger Pole wohl übersehen - und ist auf ein stehendes Auto gekracht. Zum Schluss waren drei Fahrzeuge beteiligt, außerdem gab es zwei Verletzte. 

Am Sonntagvormittag kam es auf der Tauernautobahn immer wieder zu Stau. Gegen Mittag war auch ein 46-jähriger Pole mit seinem Reisebus auf der A10 bei Golling unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache fuhr der Mann beim Ofenauer-Tunnel auf das vor ihm im Stau stehende Auto auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Auto auf ein weiteres Auto aufgeschoben. Die beiden Insassen des mittleren Fahrzeuges (67 und 61 Jahre alt), wurden beim Unfall verletzt und mussten in Krankenhaus Schwarzach gebracht werden. 

Die Alkotests mit den Lenkern verliefen negativ. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Während der Aufräumungsarbeiten war die A10 gesperrt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele