Prozess in Linz

Zweieinhalb Jahre Haft für Schuss in die Hüfte

Oberösterreich
22.10.2022 07:00

Ein Linzer Dealer (44) hatte einem Freund (23) unabsichtlich eine Kugel verpasst. Er muss dafür 2,5 Jahre hinter Gitter.

Hoffentlich schickt er der Richterin einen Blumenstrauß, verdient hätte sie es jedenfalls. Zu zweieinhalb Jahren Haft wurde am Freitag in Linz ein Kosovare (44) verurteilt. Der zwölffach vorbestrafte Drogendealer hatte vor einem Jahr – genauer am 25. September – vom vorderen Beifahrersitz eines Chrysler Vans aus einem türkischen Freund (23) am Rücksitz mit einer Pistole eine Kugel in die Hüfte gejagt. Das Opfer erlitt wie durch ein Wunder „nur“ einen Durchschuss.

Selbst süchtig
Das Opfer verpfiff den Schützen erst einige Monate später. Bei einer Hausdurchsuchung im Juni 2022 wurden bei dem seit Pandemiebeginn arbeitslosen und seit dem Tod seiner Mutter nach zwei Therapien zum dritten Mal selbst süchtigen Dealer in seiner Linzer Wohnung zahlreiche Patronen, eine Machete, Heroin, Crystal Meth und 7380 Euro gefunden.

Zum Suchtgifthandel voll geständig
Beim Prozess war der Angeklagte zum Suchtgifthandel voll geständig, doch die angeklagte absichtlich schwere Körperverletzung bestritt er lautstark – das Strafmaß betrug aufgrund seiner kriminellen Karriere bis zu 15 Jahre. Es habe keinen Streit, sondern nur eine Blödelei gegeben. Er habe nicht gewusst, dass sich eine Kugel im Lauf befände, sondern geglaubt, die Pistole sei ungeladen. Das Gericht glaubte ihm, dass er nur grob fahrlässig war.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele