06.08.2022 15:02 |

Italien ruft WAC-Ass

Zweiter Klub steigt im Poker um Lochoshvili ein

Wechselt Luka Lochoshvili doch nicht zu Hellas Verona? Mit Serie-A-Aufsteiger Cremonese schaltet sich nun ein weiterer italienischer Klub ins Rennen um den Georgier ein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Um Luka Lochoshvili entwickelt sich ein italienisches Tauziehen. Hellas Verona war schon klar in der „Pole Position“, nun tritt mit Aufsteiger Cremonese der ursprünglich erste Interessent wieder auf den Plan, besserte das Top-Angebot zusätzlich auf.

Fix bleibt, dass Lochoshvili den Verein nach zwei Saisonen verlassen - und die Klubkasse wohl ordentlich zum Klingeln bringen - wird. Präsident Dietmar Riegler hatte ja von einer „Transfersumme, zu der ich einfach nicht Nein sagen kann“, gesprochen.

Conny Lenz

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 17. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)