14.07.2022 18:13 |

Von Pfeil durchbohrt

Tierhasser schossen auf Katze - schwer verletzt!

Unbekannte Täter hatten es am Mittwochnachmittag auf eine Katze in der Gemeinde Liebenfels abgesehen. Sie schossen mit einem Sportpfeil auf die Samtpfote. Das Tier wurde durchbohrt und kämpft nach einer Notoperation um sein Leben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mitten in Zmuln kam es am Mittwoch zu dem entsetzlichen Vorfall. Dabei wurde die Katze von Unbekannten mit einem Sportpfeil attackiert und lebensgefährlich verletzt.

Das achtzig Zentimeter lange Geschoss durchbohrte den Körper des Tieres und blieb im Bereich der Lunge stecken.

Not-OP in Klagenfurt
Als die Katze entdeckt wurde, brachte man sie sofort nach Klagenfurt in eine Tierklinik, wo die Samtpfote notoperiert wurde.

Das Tier befindet nach wie vor in einem kritischen Zustand und kämpft um sein Leben. Die Polizei St. Veit an der Glan bittet um Hinweise: 059133/2120. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)