14.07.2022 07:50 |

Flasche geext

Mann stirbt nach „Jägermeister-Challenge“

Ein Trinkwettbewerb hat einem Südafrikaner das Leben gekostet: Wer am schnellsten eine Flasche Jägermeister austrinken kann, sollte 200 südafrikanische Rand (rund zwölf Euro) bekommen. Ein Mann schaffte die fragwürdige Challenge in zwei Minuten, brach kurz danach jedoch zusammen und starb.

Artikel teilen
Drucken

Der tragische Vorfall spielte sich vergangenes Wochenende in der Provinz Limpopo im Norden Südafrikas ab. In dem Lokal Blue Corner Car Wash & Liquor Restaurant wurde ein Trinkwettbewerb gestartet - eine Flasche Jägermeister mit einem Alkoholgehalt von 35 Prozent sollte so schnell wie möglich ausgetrunken werden.

Ein Partybesucher im Alter von ca. 25 bis 30 Jahren schaffte es, die Flasche in einem Zug zu leeren - doch bezahlte diesen „Erfolg“ schließlich mit seinem Leben. Schon kurz nach dem Absetzen der Flasche soll er laut „The Southafrican“ zusammengebrochen sein. Er sei ins Krankenhaus gebracht worden, wo er jedoch verstarb.

Wie die Zeitung berichtete, bestätigte die Polizei den Vorfall. Es wurden Ermittlungen wegen Alkoholmissbrauchs eingeleitet. Das Lokal wollte sich nicht dazu äußern.

Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol