Ärger für Sheriff

Keine UEFA-Spiele mehr in Region Transnistrien

In der moldauischen Region Transnistrien werden bis auf Weiteres keine UEFA-Bewerbsspiele ausgetragen! Das gab Europas Fußball-Verband am Freitag nach einer entsprechenden Entscheidung seines Exekutivkomitees bekannt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Betroffen von dem Spielverbot in der von der Republik Moldau abtrünnigen Region ist Sheriff Tiraspol in der kommenden Champions-League-Qualifikation. Moldaus Meister hatte in der vergangenen CL-Saison mit einem 2:1-Sieg bei Real Madrid (Bild) für Furore gesorgt.

Sheriff Tiraspol wurde aufgefordert, für seine Heimspiele im europäischen Wettbewerb „eine alternative, allen Anforderungen der einschlägigen UEFA-Reglemente entsprechende Spielstätte außerhalb der Region Transnistrien vorzuschlagen, solange das Verbot in dieser Region gilt“.

Die von Russland unterstützte, selbsternannte Republik Transnistrien an der Grenze zur Ukraine hatte sich 1992 nach einem kurzen Krieg von der Republik Moldau abgespalten. Seitdem sind dort rund 1.500 russische Soldaten stationiert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol