Abschied von Süper Lig

Nach Rauswurf: Özil soll neuen Klub gefunden haben

Wie die „Sport Bild“ berichtet, steht Mesut Özil vor einem Abschied aus der türkischen Süper Lig. Nachdem ihn sein Klub Fenerbahce Ende März suspendiert hatte, soll dem ehemaligen deutschen Nationalteamspieler nun ein Angebot aus Los Angeles vorgelegt worden sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bis 2024 steht Özil theoretisch noch beim Tabellenzweiten der Süper Lig unter Vertrag. Dass er den Klub jedoch schon früher verlassen könnte, gilt dennoch als sehr wahrscheinlich. Nach einem heftigen Streit mit Trainer Ismail Kartal hatte der Verein im März die Konsequenzen gezogen und den 33-Jährigen suspendiert. Seither stand der Mittelfeldspieler kein einziges Mal auf dem Platz.

Ridvan Dilmen, enger Vertrauter Özils, äußerte sich nun im Gespräch mit „TRT SPOR“ zu einem Angebot aus der MLS. „Ich weiß, dass Los Angeles interessiert ist und habe diesbezüglich auch schon schriftliche Nachrichten gesehen“, so der 59-jährige Ex-Spieler. Gemeint ist Los Angeles FC, Tabellenführer der Western Conference. Der Klub sei bereit, dem Weltmeister von 2014 ein ordentliches Gehalt zu zahlen, so Dilmen. Zudem müsste der Verein wohl um die drei Millionen Euro für den ehemaligen Real- und Arsenal-Star auf den Tisch legen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol