08.04.2022 14:30 |

Bergung per Helikopter

Forstarbeiter rammte sich Ast in den Oberschenkel

Am Freitagvormittag kam es in Taxenbach (Salzburger Pinzgau) zu einem Forstunfall. Ein 33-Jähriger war beim Errichten einer Holzseilbahn auf einem Baum ausgerutscht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen 9 Uhr Vormittag passierte es: Ein 33-jähriger Forstarbeiter war auf einem Baum im Wolfsbachtal abgerutscht und stürzte ab. Dabei rammte er sich einen Ast in den Oberschenkel. Sofort eilten seine Arbeitskollegen zu ihm und verständigten die Rettungskräfte.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der verletzte Pinzgauer von der Bergrettung Rauris aus dem Wald gebracht und nach einer Taubergung mit dem Rettungshubschrauber „Alpin Heli 6“ ins Krankenhaus Zell am See geflogen. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)