30.03.2022 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Ein Paradies für Millionäre

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Über den Geisteszustand des früheren US-Präsidenten Donald Trump wollen wir hier nicht referieren. Doch was wirtschaftlich aus seiner Regierungszeit blieb, waren Steuerbegünstigungen für Konzerne und Millionäre. Das freute die Wall Street, die Kurse stiegen. Dann kam Corona, und die US-Regierung unter Joe Biden gab Unsummen zur Abfederung der Pandemie-Folgen aus. Zweimal wurde sogar pro Kopf eine Prämie an jeden Amerikaner ausgeschüttet, egal, ob er arm ist oder reich.

In der Folge explodierte 2020 das Budgetdefizit auf den Rekord von 3000 Milliarden US-Dollar (!). Das soll jetzt reduziert werden, Biden muss Steuern erhöhen. In diesem Zusammenhang gab der Präsident zu, dass Millionäre in den USA derzeit im Schnitt nur acht Prozent Steuern zahlen.

Daher schlägt er vor, dass die rund 700 Haushalte, die mehr als 100 Millionen Dollar besitzen, 20% Steuer auf ihr gesamtes Einkommen abliefern sollen. Das würde sicherstellen, dass die reichsten Amerikaner nicht weiter nur halb so viel Steuern zahlen „wie Feuerwehrleute und Lehrer“, so Biden. Ob dieser Plan im Kongress durchsetzbar ist, wird sich zeigen.

Doch gerade jetzt wird überall heftig diskutiert, wie man angesichts der Rekordinflation einen Teuerungsausgleich für Einkommensschwache schafft. Da führen einem solche Meldungen über ein Paradies für Millionäre (da gibt es auch noch andere) vor Augen, dass Steuergerechtigkeit vielerorts noch immer ein Fremdwort ist.

Manfred Schumi
Manfred Schumi
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)