27.03.2022 18:00 |

Testspiel für Ukraine

Am Ende stand die Menschlichkeit im Vordergrund

Das Traditionsspiel Austria Salzburg gegen GAK am Samstagnachmittag stand ganz im Zeichen der Ukraine. Der violette Obmann Claus Salzmann weiß: „Als Verein hat man auch immer eine soziale Verantwortung.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Traumhafte Temperaturen und Sonnenschein lockten am Samstagnachmittag etwa 500 Zuschauer ins Max-Aicher-Stadion in Maxglan. Es war alles angerichtet für das Testspiel zwischen Austria Salzburg und dem GAK - die 121. Ausgabe des Traditionsduells, das mit einem gerechten 1:1-Remis endete. Melvis Memic hatte die Führung der Gäste traumhaft per Kopf ausgeglichen und somit den Endstand hergestellt.

Das Sportliche war am Samstag aber nur eine Randnotiz. Vielmehr stand der Traditionstreff ganz im Zeichen des Krieges in der Ukraine. Zwei Euro pro verkauftem Ticket gingen an die Menschen im Kriegsgebiet, auch die Spendenboxen waren reichlich gefüllt. Insgesamt nahmen die Violetten so 1300 Euro an Spenden ein. „Als Sportverein hat man auch immer eine soziale Verantwortung“, wusste Austria-Obmann Claus Salzmann. Der stolz erzählte, dass einige Personen aus dem violetten Umfeld ukrainischen Flüchtlinge bei sich aufgenommen haben beziehungsweise tatkräftige Unterstützung leisten.

Fortsetzung folgt
Salzmann selbst verdoppelte die Einnahmen für den guten Zweck. Zusätzlich gaben die Zuschauer viele Hilfsgüter wie Erste Hilfe-Sets, Hygieneartikel oder FFP2-Masken ab. Auch Kleidungsstücke sind bereits an Menschen in der Ukraine gesendet worden. Das Spiel am Samstag soll nicht das letzte dieser Art bleiben. Laut Verein wird bereits an einer weiteren Ausgabe gebastelt. „Wir werden schauen, dass wir noch mehr in die Richtung machen“, sagte Vorstandsmitglied Markus Eichbauer. Der hofft, dass weitere Vereine nachziehen. Ganz egal, für welchen guten Zweck, denn: „Die Leute halten zusammen.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)