27.02.2022 12:29 |

Brigadier analysiert

Widerstand der Ukraine „unglaublich beeindruckend“

Die zwei größten Städte der Ukraine stehen unter Beschuss: Zum einen die Hauptstadt Kiew und zum anderen die zweitgrößte Stadt des Landes, Charkiw. Moderatorin Katia Wagner spricht mit dem Brigadier Dr. Walter Feichtinger im krone.tv-Talk über die Strategie Russlands und was Putin damit bewirken will, indem er genau diese beiden Städte angreift.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zu Beginn hieß es noch, dass der Ukraine-Krieg sich nur im Osten des Landes abspielen würde, jetzt kommen die Angriffe allerdings von allen Seiten - eine gängige Strategie, meint Feichtinger. Allerdings hat ihn, wie viele andere auch, dieses Vorgehen von Russlands Präsident Putin überrascht. Besonders hervorzuheben sei allerdings die Tatsache, „dass der ukrainische Widerstand so stark ist und sich auch halten kann“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).