26.02.2022 07:08

Krieg in der Ukraine

Werder Bremen sorgt sich um Ex-Trainer Skripnik

Werder Bremen sorgt sich um das Wohlergehen seines langjährigen Profis und Ex-Trainers Viktor Skripnik. Wie der Verein bestätigte, besteht zurzeit kein Kontakt zu Skripnik, der in der Ukraine Sorja Luhansk trainiert.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte am Donnerstag einen Auslandseinsatz des russischen Militärs in den Regionen Luhansk und Donezk offiziell angeordnet.

Derzeit kämpfen die russische und die ukrainische Armee erbittert um die Kontrolle über die Hauptstadt Kiew. Im Zentrum sind immer wieder Explosionen und Gefechtslärm zu hören, die offenbar von Kämpfen am Stadtrand stammen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen