18-Jährige in U-Haft

Brutale Attacke in Graz: Rätsel um zweites Messer

Steiermark
22.02.2022 17:35

Das erste Opfer: wahllos ausgewählt und mit 13 Stichen niedergestreckt. Das zweite Opfer: ebenfalls grundlos brutal attackiert und schwer verletzt. Zwei 18-jährige Frauen haben Freitagnacht in Graz - vermutlich im Alkohol- und Drogenrausch - für Schrecken gesorgt. Sie sind nun in U-Haft. Das Motiv ist ebenso noch ein Rätsel, wie die Frage nach einem zweiten Messer.

Ein Student besuchte in der Mondscheingasse einen Freund. Während er vor dem Haus wartete, sprachen ihn die jungen Frauen hatten, an. Dann stachen sie zu, 13-mal! Ins Gesicht, in den Hals und auch noch in den Rücken, als er zu fliehen versuchte.

Die beiden zierlichen 18-Jährigen liefen über den Jakominiplatz Richtung Radetzkybrücke davon. Unterwegs pöbelten sie Passanten an, bedrohten zumindest zwei weitere Personen, die sich bisher bei der Polizei gemeldet haben, mit dem Umbringen. Dann geriet ein Iraker auf einem Fahrrad in ihr Visier. Sie machten dem 17-Jährigen Komplimente, lenkten ihn ab - und stachen erneut zu. Der Iraker konnte fliehen, erlitt aber Verletzungen an der Schläfe.

Am Tatort waren noch lange Spuren der lebensgefährlichen Attacke zu sehen. (Bild: Christian Jauschowetz)
Am Tatort waren noch lange Spuren der lebensgefährlichen Attacke zu sehen.

Jugendliche befinden sich in U-Haft
Gegen die beiden 18-Jährigen wird laut Grazer Staatsanwaltschaft wegen versuchten Mordes ermittelt, sie kamen am Dienstag in Untersuchungshaft. Bei den bisherigen Befragungen belasteten sich die Frauen wechselseitig: Die jeweils andere habe zugestochen. Die beiden mutmaßlichen Täterinnen dürften auch einen kleinen Brand in einem Gang-WC in der Mondscheingasse gelegt haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt daher auch wegen versuchter Brandstiftung.

Bei dem Duo war von der Polizei ein Küchenmesser sichergestellt worden. Das erste Opfer, der 22-jährige Student, sprach aber von zwei Messern, mit denen er attackiert worden war. Davon fehlt bisher aber jede Spur.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele