Auf Couch gefunden

Auto flog durch die Luft: Lenker ging schlafen

Ausland
16.02.2022 13:01

Das Auto fliegt 30 Meter durch die Luft, Dutzende Retter suchen den Fahrer - aber der legt sich erst mal bei einem Freund schlafen: Ein 36-Jähriger war am Dienstag in Oberfranken in einer Rechtskurve von einer Straße abgekommen und in einem Feld gelandet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Anschließend fuhr der Mann neben der Straße weiter über eine Bodenwelle, woraufhin das Auto meterweit durch die Luft flog.

Ein automatischer Notruf benachrichtigte die Polizei, die allerdings nur noch den Wagen finden konnte. Weil dieser so schwer beschädigt war, gingen die Beamten erst davon aus, dass der Fahrer sich schwer verletzt haben könnte und suchten die Umgebung mit 70 Rettern, mit einer Drohne und einem Spürhund ab.

Letztlich fanden sie den Mann lediglich leicht verletzt, dafür aber mit Alkoholfahne auf der Couch seines Bekannten schlafend. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrerflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele