„Eine böse Landung“

Olympia: Wilder Sturz nach Sprung von Anna Gasser

Olympia
15.02.2022 02:56

Riesengroße Schrecksekunde im Big-Air-Finale am Dienstag nach dem Sprung von Anna Gasser: Nach der Österreicherin war die Japanerin Miyabi Onitsuka an der Reihe und stürzte schwer.

Onitsuka blieb nach ihrem ersten Durchgang bei der Landung mit der Kante des Boards hängen und crasht schwer.

Obwohl sie danach benommen wirkte, konnte sie zum Glück aufstehen und die Piste aus eigener Kraft verlassen. „Ich hoffe wirklich, dass es Miyabi Onitsuka gut geht, das war eine wirklich böse Landung“, litt eine Userin in den sozialen Netzwerken mit. 

Beeindruckend: Onitsuka ging im zweiten Durchgang an den Start - und zeigte genau den gleichen Sprung. Diesmal blieb sie bei der Landung stehen, griff aber mit der Hand in den Schnee. Beim dritten Versuch stürzte Onitsuka erneut, knallte auf den Rücken. Trotz Schwellungen im Gesicht konnte sie mit einem Lächeln in die Kamera winken. Onitsuka war eine von drei Japanerinnen, die im Big-Air-Finale an den Start gingen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele