Do, 16. August 2018

Fatale Bilanz

11.05.2011 12:40

Vier Verletzte bei Unfällen mit Motor- und Fahrrädern

Vier Menschen sind am Dienstag, bei Stürzen mit dem Motor- bzw. Fahrrad im Burgenland verletzt worden: Ein 62-jähriger Motorradfahrer stürzte bei einer Kollision mit einem Pkw in Oberschützen (Bezirk Oberwart) und musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ebenfalls im Krankenhaus endete die Fahrstunde mit ihrem Bike für eine 21-jährige Frau in Bruckneudorf (Bezirk Neusiedl am See). Sie stürzte beim Abbiegen vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers. Zwei Pensionisten mussten ebenfalls ins Spital gebracht werden.

Der 62-jährige Motorradfahrer lenkte gegen 13.40 Uhr seine Maschine aus der Ortsmitte von Oberschützen kommend in Richtung Pinkafeld. An einer Kreuzung dürfte eine 89-jährige Pkw-Lenkerin den Bikerbeim den Biker beim Queren der Straße übersehen haben. Ihr sei laut eigenen Angaben die Sicht nach links durch einen geparkten Lkw genommen worden, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Fahrschülerin stürzte mit Motorrad beim Abbiegen
Der Motorradfahrer prallte seitlich gegen den Wagen der Frau und kam zu Sturz. Er wurde mit schweren Verletzungen mit dem Notarztwagen ins Schwerpunktkrankenhaus Oberwart eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden, sie mussten von der Freiwillige Feuerwehr Oberschützen geborgen werden.

Kurz vor 17 Uhr stürzte dann bei einer Fahrschulfahrt in Bruckneudorf eine Motorradfahrerin. Die 21-jährige Fahrschülerin zog sich bei dem Sturz Verletzungen unbestimmten Grades zu. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 in das Unfallkrankenhaus Meidling geflogen.

Pensionist stolperte beim Fahrradschieben
Ebenfalls im Bezirk Neusiedl am See, auf einem Feldweg von Illmitz in Richtung Podersdorf, verletzte sich eine 64-Jährige bei einem Fahrradunfall. Sie stürzte und zog sich einen Unterschenkelbruch zu. Zu einem weiteren Unfall mit dem Fahrrad kam es Dienstagabend auch in Oberpullendorf. Ein 69-jähriger Pensionist schob sein Fahrrad und stolperte, vermutlich weil er mit seinen Schlapfen unterwegs war, so ein Polizist.

Bei dem Sturz schlug der Mann mit dem Kopf auf einer Stufenkante eines Geschäfts auf. Der Pensionist wurde nach der Erstversorgung am Unfallort mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Oberpullendorf und von dort aus mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Graz gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.