24.01.2022 20:15

Holocaust-Gedenktag:

Antisemitismus noch immer weit verbreitet!

Am kommenden Donnerstag begeht Österreich wieder den internationalen Holocaust-Gedenktag: Anlass ist die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Jänner 1945, also vor genau 77 Jahren. Seither ist Antisemitismus in Österreich zwar zurückgegangen - aber nach wie vor in etlichen Bevölkerungskreisen breit vorhanden. So ist es erst vor wenigen Tagen im Zuge einer Corona-Demo zu einer Verhaftung nach dem Verbotsgesetz gekommen. „Antisemitismus findet in Österreich nach wie vor statt und ist an den politischen Rändern - rechts wie links - teils auch stark sichtbar“ sagt dazu Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka im „Nachgefragt“-Interview mit Gerhard Koller. Der Kampf gegen Antisemitismus steht auch auf der zentralen Prioritätenliste von Innenminister Gerhard Karner, das hat er bei der Übernahme der Amtsgeschäfte von Karl Nehammer bekräftigt.

Ab Dienstag wird nun 5 Tage lang der Schriftzug „#WeRemember“ auf das Parlaments-Ausweichgebäude projiziert. 

Das ganze Interview mit brisanten Passagen zur Impfpflicht und Sobotkas Haltung zum neuen ÖVP-Korruptions-Untersuchungsausschuss sehen Sie im Video oben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen