13.01.2022 18:31 |

Vize soll übernehmen

Bürgermeister tritt nach Vierteljahrhundert ab

Nach 25 Jahren als Bürgermeister der Gemeinde Dölsach sagt Josef Mair (VP) der Politik Adieu. Seine Nachfolge tritt Vizebürgermeister und Parteikollege Martin Mayerl an. Dieser peilt mit einem neuen und jungen Team die bisherigen zehn Mandate an. Auch die SPÖ will im Gemeinderat wieder ein Wörtchen mitreden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Für mich ist es Zeit aufzuhören“, erklärt Langzeitbürgermeister Mair. 42 Jahre im Gemeinderat, davon ein Vierteljahrhundert als Gemeindechef seien genug. Seine Nachfolge tritt wenig überraschend sein bisheriger Stellvertreter Martin Mayerl an. Der Landtagsabgeordnete ist bereits seit 2010 Dölsachs Vize und will nach der Wahl Ende Februar selbst das Zepter schwingen: „Wir haben intern Gespräche geführt und entschieden, dass ich die Liste weiterführe. Ich möchte weiterhin die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat über die Fraktionen hinweg erhalten und diese mit einbinden.“

Gelingen soll das mit einer jungen Liste. Bis auf zwei Gemeinderäte sind alle auf seiner Liste neu. Mayerl formuliert sein Ziel: „Das ist sicher wieder der Bürgermeister, und die zehn Mandate möchte ich auch machen.“ In Zukunft will Mayerl weitere Maßnahmen setzen, um Dölsach als Energiegemeinde zu etablieren. Zudem gäbe es Investitionen in die Infrastruktur.

SPÖ tritt ebenfalls an
Neben der Bezirkshauptstadt ist Dölsach die einzige Gemeinde in Osttirol, in der auch die SPÖ antritt. Dieses Mal übernimmt Elmar Lukasser die Spitzenposition, ob er auch den Bürgermeister-Sessel anpeilt, hält er sich genauso wie die Zahl der möglichen Mandate, offen. Der bisherige SP-Listen-Erste Werner Greil tritt nicht mehr an und zieht sich aus der Gemeindepolitik zurück.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)