05.01.2022 12:30 |

Im Bundesland

Infektionen haben sich in 24 Stunden verdreifacht!

Die Corona-Lage in Salzburg spitzt sich durch Omikron rasant zu. Binnen 24 Stunden haben sich die Infektionszahlen im Bundesland verdreifacht. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die drei- bis viermal ansteckendere Omikron-Variante befeuert das Infektionsgeschehen in Salzburg ordentlich. Gab es am Dienstag noch knapp 500 Neuinfektionen, waren es am Mittwoch bereits 1587 Salzburger, die sich zusätzlich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Damit entspricht diese Zahl den höchsten Werten der vierten Welle im Herbst. 

In den Spitälern scheint die Lage jedoch weiter stabil - 60 Covid-Patienten liegen in Salzburgs Spitälern, 17 davon auf der Intensivstation. Erst in etwa zwei Wochen werden die Spitals-Experten abschätzen können, wie viele Omikron-Patienten tatsächlich in den Salzburger Spitälern behandelt werden müssen. 

Somit gibt es mit Stand Mittwoch 4.550 aktiv infizierte Personen im Bundesland. Die 7-Tage-Inzidenz von Salzburg ist somit auf 694 gesprungen - in 30 Salzburger Gemeinden liegt der Wert sogar über 1000. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol