Böller-Anschläge

Mülltonnenhäuschen und Telefonzelle gesprengt

Zwei Anschläge mit Böllern verübten Unbekannte in Mattighofen und Hartkirchen. Dabei wurden ein Mülltonnen-Häuschen und eine Telefonzelle schwer beschädigt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum 29. Mittwoch mit Pyrotechnik das gemauerte Mülltonnenhäuschen vor der Sporthalle in Mattighofen. Durch die Sprengkraft des verwendeten Böllers wurde das Häuschen samt Mülltonne komplett zerstört.

Zweite Explosion
In der gleichen Nacht wurde auch eine Telefonzelle in Hartkirchen, die als Buchverleih genutzt wird, vermutlich mit einem Böller gesprengt. Bei der Telefonzelle brachen sämtliche Glasscheiben in kleine Scherben. Die Dichtungen der Scheiben wurden ebenfalls herausgerissen.

Seitenwände schwer deformiert
Auch die Holzregale für die Bücher wurden zerfetzt. Durch die Druckwelle wurden die Seitenwände der Telefonzelle stark ausgewölbt und teilweise von den Befestigungen gelöst. Der Sachschaden ist beträchtlich. Die Polizei ersucht um Hinweise zu etwaigen Tätern.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)