20.12.2021 14:43 |

An 11.000 Beschäftigte

Erste Branche zahlt bis zu 2000 Euro Corona-Bonus

Als „Anerkennung für die Leistungen während der Coronapandemie“ bekommen die etwa 11.000 Pharmazeutisch-Kaufmännischen-Assistentinnen und Apothekenhilfspersonal eine saftige Prämie. Die Gewerkschaft jubelt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Freitag konnten sich die Gewerkschaften GPA und vida mit den Vertretern der Arbeitgeber im Apothekerverband auf einen Abschluss für die etwa 11.000 Pharmazeutisch-Kaufmännischen-Assistentinnen und Apothekenhilfspersonal einigen. Die Gehälter steigen im Durchschnitt um 2,75%, die Einstiegsgehälter steigen um 3,78%. Die Lehrlingseinkommen steigen im Durchschnitt um 6,3%.

2000 Euro steuerfrei
Doch der eigentliche Hammer: Als Anerkennung für die Leistungen während der Coronapandemie gelangt eine steuerfreie Prämie von 2000 Euro zur Auszahlung. Lehrlinge erhalten eine Prämie von 1000 Euro. Weiters wurde vereinbart, dass der Corona-Zusatz-Kollektivvertrag für die Beschäftigten in Apotheken eine zehnminütige Maskenpause bereits nach zwei Stunden vorsieht.

Prämien-Modelle auch für geimpfte Mitarbeiter
Bereits in den Wochen zuvor haben einzelne Firmen in Österreich teilweise saftigen Prämien an geimpfte Angestellte ausgezahlt:

  • Bei KTM in Mattighofen werden Mitarbeiter für die Covid-Impfung mit einer Geldprämie in Form einer Gewinnbeteiligung belohnt: 750 Euro zusätzlich bekommen alle Beschäftigten, die bereits geimpft sind oder sich bis 15. Jänner impfen lassen. Rund 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es, die Impfquote liege bei KTM-Angestellten zwischen 80 und 90 Prozent, in der Produktion aber nur bei 55 bis 60 Prozent.
  • Bei Sony DADC in Thalgau (Salzburg) gibt es ebenfalls einen Bonus: Eine Impfprämie in Höhe von 250 Euro wird Ende Jänner an alle Mitarbeiter ausbezahlt, die bis dahin doppelt geimpft sind.
  • Mit 100 Euro netto zusätzlich bietet auch die Eugendorfer Kuhn-Gruppe ihrer Belegschaft eine Impfprämie: Wer geimpft ist oder sich bis Jahresende impfen lässt, bekommt das Geld.
  • Einen Impfbonus von 300 Euro gibt es für jeden geimpften Mitarbeiter des Kärntner Hotels Hochschober.
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)